Alle_Fahrzeuge.jpg
FahrzeugeFahrzeuge

Sie befinden sich hier:

  1. Ortsverein
  2. Ausrüstung
  3. Fahrzeuge

Fahrzeuge

Ansprechpartner

Nils Beuke

Tel:  02551 / 80554
beuke(at)drk-burgsteinfurt.de

Der DRK Ortsverein verfügt über 5 Einsatzfahrzeuge und zwei Anhänger. Die beiden Mannschaftstransportfahrzeuge (MTF), der Personenkraftwagen (PKW), der Krankentransportwagen (KTW) und der Einsatzanhänger gehören dem Ortsverein Burgsteinfurt e.V., das Betreuungsgespann wurde vom Land Nordrhein Westfalen gestellt.

Jedes Einsatzfahrzeug ist mit mindestens einen Sanitätsrucksack ausgerüstet, sowie Mobiltelefon und Digitalfunk. Mit diesem Fuhrpark ist der DRK Ortsverein Burgsteinfurt optimal ausgestattet um der Bevölkerung in der Stadt Steinfurt schnell und effektiv helfen zu können.

  • Mannschaftstransportfahrzeug 1 - VW T4

    Der VW T4 ist eins von vier ortsvereinseigenen Fahrzeuge und wurde größtenteils in Eigenarbeit ausgebaut und somit auf die Bedürfnisses des Ortsvereins angepasst. Dieser wird primär Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) eingesetzt, kann aber auch als Einsatzleitwagen (ELW) eingesetzt werden.

    Im Einsatzfall rückt das Fahrzeuge als zweiter MTF aus, so können 7 Einsatzkräfte zu Einsatzstelle gebracht werden. Der VW T4 kann auch den Ortsvereinseigenen Einsatzanhänger ziehen.

  • Mannschaftstransportfahrzeug 2 - Mercedes Sprinter

    Der Mercedes Sprinter ist das neuste Fahrzeug im Fuhrpark des Ortsverein Burgsteinfurt. Das Fahrzeug wurde von der Firma BOS - Mobile System in Haren ausgebaut. Wir verwenden dieses Fahrzeug unter anderem als Einsatzleitwagen bei größeren Diensten und bei Einsätzen mit der Feuerwehr als Abschnittleitung.

    Außerdem kann der Mercedes Sprinter ebenfalls als Zugfahrzeug für den Ortsvereinseigenen Einsatzanhänger eingesetzt werden. Durch seine 5 Arbeitsscheinwerfer Rundum kann das Umfeld der Wagen bei Sanitätsdienst oder Einsätzen optimal ausgeleuchtet werden.

  • Personenkraftwagen 1 - VW Golf Variant

    Der VW Golf IV Variant ist das dritte ortsvereinseigene Einsatzfahrzeug und wurde Anfang 2015 vom Kreis Steinfurt gekauft. Der Wagen wird bei Einsätzen mit der Feuerwehr als Führungswagen eingesetzt mit dem die erste eintreffende Führungskraft des Ortsvereins sofort zur Einsatzstelle ausrücken kann, um dort evtl. schon erst Absprachen zu treffen.

    Da auf dem Wagen auch ein Sanitätsrucksack verstaut ist, kann der PKW auch bei größeren Sanitätsdiensten als Posten eingesetzt werden. Bei längeren Sanitätsdiensten dient das Fahrzeug als Zubringerfahrzeug für den "Schichttausch" der Einsatzkräfte. Des Weiteren nutz die Bereitschaft den Wagen für Fahrten zu Ausbildungen im Kreisgebiet oder an das DRK Institut für Bildung und Kommunikation in Münster.

  • Krankentransportwagen - Mercedes Sprinter
    Mercedes Sprinter 2.2 CDI; 150PS; Ausbau: Fahrtec
    Mercedes Sprinter 2.2 CDI; 150PS; Ausbau: Fahrtec

    Der Krankentransportwagen (KTW) wurde, Anfang 2017 angeschafft. Das Fahrzeug wird u.a. bei Sanitätsdiensten für den Transport von Verletzen in das Nächstliegende Krankenhaus eingesetzt. Aber auch bei Einsätzen mit der Freiwilligen Feuerwehr Steinfurt oder der Einsatzeinheit Steinfurt 01 rückt der KTW mit aus. Zudem wird das Fahrzeug im Rahmen der sogen. "Spitzenlastabdeckung" an bestimmten Tagen im Jahr zur Unterstützung des Regelrettungsdienstes des Kreises Steinfurt im Krankentransport eingesetzt.

  • Einsatzanhänger

    Dieser Anhänger dient dem DRK Ortverein Burgsteinfurt als Materialanhänger für Einsätze mit in der örtlichen Gefahrenabwehr oder auch bei Sanitätsdiensten. Auf ihm sind alle, für den Einsatz wichtigen Materialien ständig auf drei Rollcontainern verstaut.

    So sind z.B. ein Zelt, ein Notstromerzeuger und Betreuungsmaterial wie Kaffeemaschine und Geschirr auf dem Anhänger untergebracht. Mit den Rollcontainer sind wir an den Einsatzstellen flexibler, um evtl. noch weiteres Material mit dem Anhänger zu holen zu können.

    Um auch bei Dunkelheit den Anhänger sicher be- und entladen zu können, sind im Deckel zwei LED-Scheinwerfer angebracht, die über eine Batterie in der Deichselbox betrieben werden.

    Für die zusätzliche Sicherheit an Einsatzstellen wurde der Anhänger mit einer Reflexfolie beklebt. Außerdem wird beim einstecken des Anhängersteckers in die Deichselbox die Anhängerbeleuchtung und die Warnblinker eingeschaltet.

  • Betreuungsgespann NRW

    Betreuungskombi

    Für Betreuungseinsätze mit der Einsatzeinheit NRW ST 01 steht uns das Betreuungsgespann des Landes NRW zur Verfügung. Das Gespann besteht aus dem Zugfahrzeug, einem Mercedes Vito und dem Betreuungsanhänger. 
    Der Mercedes Vito bietet Platz für acht Helfern, die mit dem Fahrzeug zur Einsatzstelle gebracht werden können.

    Betreuungsanhänger

    Dieser Geräteanhänger "Betreuung" enthält alles, was man für die Betreuung von bis zu 200 nicht verletzten Betroffenen benötigt.  Angefangen von Ess- und Trinkgeschirr bis hin zu Hygieneartikel, Regenschutz, Babyprodukten und Getränkebehältern einschließlich Kochutensilien, Gasflaschen und einem Hockerkocher ist alles auf dem Anhänger vorhanden.

    Die Ausrüstung ist übersichtlich in Metallkisten untergebracht und kann an der Einsatzstelle entsprechend entladen werden. Der Anhänger ist vom Land Nordrhein Westfalen für den Katastrophenschutz angeschafft worden, zusammen mit dem Betreuungskombi bildet er das sogenannte "Betreuungsgespann NRW".