Sie sind hier:  » 

03.08.2018: „Ehre, wem Ehre gebührt“

Unter diesem Motto wurden im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Vereinsheim des DRK – Ortsvereins Burgsteinfurt langjährige und oftmalige Blutspenderinnen und –spender für ihren Dienst an der Allgemeinheit ausgezeichnet.

DRK – Vorsitzender Uli Hoyer und DRK – Blutspendebeauftragte Matina Neumann betonten noch einmal, wie wichtig die Blutspende ist. „Unfälle passieren jeden Tag, Krankheiten können uns jederzeit treffen. Jeder heute noch gesunde Mensch kann morgen auf eine Blutspende angewiesen sein. Wir sind froh und dankbar, dass viele Menschen ihr Blut zur Verfügung stellen.“

Uli Hoyer und Matina Neumann überreichten allen Spendern nebst entsprechender Ehrennadel und Urkunde ein kleines Präsent als Zeichen des Dankes und der Anerkennung. Dies haben sich die „stillen Helden“ auch wahrlich verdient!

25 mal Blut gespendet haben Simone Dieckmann, Birgit Bronstering, Thomas Cieslik und Annie Hanneken. Während Werner Vennemann für 50maliges Spenden geehrt wurde, konnten Johann Flothmann, Heinrich Pape, Rita Strank, Heionrich Brunsmann, Rudolf Diese, Wolfgang Schlatkamp und Gerhard Wacker für 75 mal Blutpenden ausgezeichnet werden.

Eine besondere Ehrung für 100 Blutspenden wurde Ralf Kolleger zuteil.

3. August 2018 13:04 Uhr. Alter: 80 Tage