Sie sind hier:  » 

31.10.2017: Für den Ernstfall gerüstet

Einsatzeinheit des Deutschen Roten Kreuzes veranstaltet Übungswochenende Am vergangenen Wochenende probte eine Einsatzeinheit (EE 01) des Deutschen Roten Kreuzes in der Nähe von Rheine für den Realfall.

Am vergangenen Wochenende probte eine Einsatzeinheit (EE 01) des Deutschen Roten Kreuzes in der Nähe von Rheine für den Realfall.

Die Einsatzeinheiten sind eine taktische Komponente des Katastrophenschutzes, die jeder Kreis und jede kreisfreie Stadt vorhalten muss, um schnell und professionell auf große Schadensereignisse oder Betreuungslagen reagieren zu können. „Da die EE 01 sich aus Helfern und Fahrzeugen mehrerer DRK Ortsvereine zusammensetzt, muss durch regelmäßige, gemeinsame Übungen die Zusammenarbeit verbessert werden.“, erklärt Maurice Oude Kempers, Organisator des Wochenendes, den Sinn der Veranstaltung, „Zwar kennt jeder Ortsverein und jeder Helfer sein Auto, welches er auch im Einsatzfall besetzt in und auswendig, jedoch kann es auch dazu kommen, dass einzelne Teileinheiten mehr „Man-Power“ benötigen und man sich plötzlich in einem ganz anderen Einsatzbereich wiederfindet“.

In mehreren Stationen wurden Übungen für die verschiedenen Teilbereiche der Einheit, Sanitätsdienst, Betreuungsdienst und Technik durchgeführt. „Um die Sache für die Helfer interessanter und spannender zu gestalten haben wir daraus einen kleinen Wettkampf gemacht und dem besten Team mit Urkunde und einem kleinem Präsent gratuliert.“, beschreibt der Zugführer der Einheit, Manuel Rabbers.
Aber natürlich durfte auch eine realistische Einsatzübung nicht fehlen. Am Samstag Nachmittag fuhr die Einheit geschlossen von Rheine nach Neuenkirchen, wo einige Darsteller des Jugendrotkreuzes bereits mit geschminkten Wunden darauf warteten den Rotkreuzlern ihr ganzes Wissen abzuverlangen, um der Situation Herr zu werden. „Während eine Rettungsdienstbesatzung zusammen mit dem Gruppenführer der Sanitätsgruppe die Verletzten sichteten, wurden unverletzt Betroffene betreut und der Techniktrupp sorgte mit Beleuchtung und Hintergrundarbeiten für einen logistisch einwandfreien Ablauf.“, so Rabbers.
Nach einer Reflexion der Übung ging es zurück zur Unterkunft für das Wochenende. Dort wurde gegrillt und der Abend klang gemütlich aus.
Am Sonntag wurde das Übungswochenende mit einer kurzen Theorieeinheit und einer Führung durch die Räumlichkeiten des THW Ortsverbandes Rheine beendet.

Ein arbeitsintensives, aber sehr lehrreiches Wochenende liegt hinter den Organisatoren und den Helfern, von dem alle profitieren konnten und aus dem die Steinfurter Einsatzeinheit 01 des Deutschen Roten Kreuz gestärkt hervorgeht.

31. Oktober 2017 13:47 Uhr. Alter: 283 Tage